Grundlegendes zur Abdichtung

2 % der Bausumme verursachen 80 % aller Baumängel

So könnte die erschreckende Bilanz aussehen wenn bei der Abdichtung von Bauwerken die Ursache mit der Auswirkung verglichen würde.
Ohne dabei Angst und Schrecken zu verbreiten, verdeutlicht dieses Beispiel doch wie sehr es sich lohnt, gerade bei der Abdichtung eines Bauwerks keine Kompromisse einzugehen.

Grundsätzlich ist darauf zu achten ob die Gefahr besteht, dass sich Wasser am Gebäude anstauen kann. Ist dies bereits bekannt oder liegt ein entsprechendes geologisches Gutachten vor, so ist in jedem Fall die Bodenplatte in die Abdichtung mit einzubeziehen. Man spricht in diesem Fall stets von einer Wanne. Eine Wanne sollte auch immer dann gewählt werden, wenn keine eindeutigen Erkenntnisse über anstehendes Wasser vorliegen.

Die bewährte Weisse Wanne erfordert keine zusätzlichen Abdichtungsmaßnahmen. Der Beton wird so ausgeführt, dass kein Wasser in das Gebäude eindringen kann. Obwohl sich diese Methode seit Jahrzehnten gut bewährt hat, kommt bei hochwertiger Nutzung der Räume, wie z.B. Wohnraum, immer die Diskussion über die Dampfdiffusion auf. Da jeder Beton feine Risse aufweist und an der Oberfläche Wasser aufnimmt, darf eine Weisse Wanne nur als „wasserundurchlässig“ und nicht als „wasserdicht“ bezeichnet werden.

Umfasst eine Bitumen- bzw. eine Kunststoffdichtungsbahn den gesamten Keller einschließlich Bodenplatte, so spricht man von einer Schwarzen Wanne. Gegenüber einer Weissen Wanne hat sie den Vorteile, dass Sie wasser- und dampfdicht ist und somit als „wasserdicht“ bezeichnet werden darf.

Das Thepro Dämmdicht System entspricht dem System einer Schwarzen Wanne und weist zusätzlich die Eigenschaft auf, sich dicht mit Beton und Wärmedämmung zu verbinden.

Dies bewirkt zum Einen, dass sich im Falle einer mechanischen Beschädigung der Abdichtung kein Wasser hinter der Folie verteilen kann. Die Gefahr, dass Wasser in den Keller eindringt wird hierdurch extrem reduziert. Zum Anderen verhindert die dichte Verbindung zwischen Dichtungsbahn und Wärmedämmung, dass die Wärmedämmung von Wasser umspült wird. Da somit in der Wärmedämmung kein Taupunkt entstehen kann, ist die dauerhafte Funktionsfähigkeit der Dämmung gewährleistet.

Der monolithische Verbund von Beton, Abdichtung und Wärmedämmung bringt zusätzliche Sicherheit für Abdichtung und Wärmedämmung.


Kontakt

Dürfen wir Ihnen behilflich sein oder haben Sie Fragen? Wir stehen Ihnen sehr gerne von:

Mo. bis Do. von 7:30 Uhr - 17:30 Uhr
Fr. von 7:30 Uhr -16:30 Uhr

zur Verfügung.

Wir sind gerne für Sie da!

Telefon: 07305 9622-0